Weitere Kategorien

Kupplungen:

Schlauchkupplungen und Rohrkupplungen (auch Schnellkupplung, Monokupplung, Multikupplung) werden benötigt, um Maschinen oder Anlagen mit gasförmigen und flüssigen Medien zu versorgen.
Zur flexiblen und damit wirtschaftlichen Nutzung sind viele Leitungen nicht fest miteinander verbunden, sondern durch Schnellkupplungen trennbar gestaltet.
Sie ermöglichen ein rationelles und schnelles und zuverlässiges Anschließen
und Auswechseln von Systemen, Komponenten, Aggregaten, Geräten etc.
Die Bauform ist abhängig vom Verwendungszweck, sowie
dem im Schlauch geförderten Medium (Luft, Gas, Wasser, Öl, Säure, uvm.)
sowie von den im Schlauch herrschenden Druckverhältnissen (Vakuum oder Überdruck).

Storz-Kupplungen:
Die Storzkupplung auch Feuerwehr- oder C-Kupplung genannt,
ist ein weit verbreitetes Kupplungssystem, bei der
ohne Verdrehen des Schlauches ein Herstellen der Verbindung
möglich ist.

Kamlock-Kupplungen:
Die Kamlock-Kupplung ist eine Hebelarm-Kupplung,
sowie Schnellkupplung. Dieser Kupplungstyp ist
besonders in der Industrie und in der Landwirtschaft verbreitet.

Tankwagenkupplungen:
Die Tankwagenkupplung ist eine Schnellkupplung bei der
mittels eines Vaterteils und eines Mutterteils
durch Verdrehen des Spannringhebels eine Verbindung hergestellt wird.

Schnellkupplungen:

Die standardmässig als Schnellkupplung bekannte Kupplungsart
ist eine Kupplung mit Bajonettverschluss, vorwiegend für den
Pneumatikbereich, für Druckluftanwendungen.

GEKA-Kupplungen:

Die Geka-Kupplung ist eine einfache Schnellkupplung,
die vorwiegend im Bewässerungsbereich, in der Industrie,
sowie im Garten zu finden ist.
Hierbei wird das zu kuppelnde Bauteil durch eine leichte Drehung
mit dem feststehenden Bauteil gekuppelt.